• Adrian Wirz

Nikon Z7 mit Nikkor Z 24-200mm 4-6.3 VR

Aktualisiert: Mai 29

Seit rund 2 Monaten bin ich jetzt im Besitz des Nikkor 24-200mm 4-6.3 VR. Und ich bin total zufrieden mit diesem Objektiv. Aber blenden wir mal 12 Monate zurück.

Nikon Z7 mit Nikkor 24-200 4.0-6.3 VR

Mitte März 2020 kam auch in der Schweiz der Corona Lockdown und wie für die meisten war das auch für mich irgendwie eine bedrohliche Situation. Nur zuhause oder in der Natur fühlte man sich noch sicher. Aber was will ich tagelang zuhause? Immer die neusten Corona Breaking News lesen? Ich muss raus! Aber ich bin kein Wanderer und Enten füttern am Bach hinter dem Haus ist auch nicht mein Ding! Schon früher kurvte ich sehr gerne mit dem Mountainbike auf den Baselbieter Hochebenen rum, manchmal tagelang.

Nikkor Z 24-200 4-6.3 VR

So kam es dass ich mich immer mehr auf Websiten aufhielt, welche E-Mountainbikes anboten. Nach wochenlangem zögern entschloss ich mich zum Kauf eines solchen Bikes und nach 3 Wochen warten hielt ich das Teil endlich in den Händen. Ich war von Beginn an begeistert wie leicht sich nun die Baselbieter Höhenzüge erklimmen lassen. Da ich neben dem Biken auch noch gerne fotografiere und aussergewöhnliche Stimmungen auch gerne festhalte, kam immer öfters meine Nikon Z7 mit in den Bike-Rucksack. Leider sehr oft mit dem falschen Objektiv, oder die Brennweite reichte nirgendwo hin. Ich musste immer wählen zwischen dem Nikkor 14-30 4.0 S oder dem Nikkor 24-70 2.8 S. Das Tamron 70-200 2.8 G2 mit Adapter war nie mit auf Tour, zu schwer und zu gross. Letzten Herbst während des Engadin WS durfte ich von einer Teilnehmerin das Nikkor Z 70-200 2.8 S testen. Unglaublich diese Schärfe selbst bei 200mm. Da werden neue Massstäbe gesetzt. Danke nochmals Elsi Hischier fürs ausleihen. Aber der Preis (2300 Fr.) und vor allem das Gewicht (1430 g.) machen es nicht unbedingt Rucksacktauglich.

Nikkor Z Objektive

Ich wünschte mir sehnlichst ein Allround Objektiv! Letzten Frühling war es endlich soweit. Nikon präsentierte das Nikkor 24-200 4-6.3 VR. Der Preis war damals um die 1300 Fr. und liefern konnte Nikon auch mehrere Monate nicht. So geriet dieses Objektiv bei mir auch langsam in Vergessenheit. Zudem war ich in den Wintermonaten nicht mehr viel mit dem E-Bike unterwegs, oder wenn dann mit genügend warmer Kleidung im Rucksack. Mit den wärmeren Temperaturen und dem Beginn der milderen und farbigeren Jahreszeit, entschloss ich mich dann doch zum Kauf dieses Allroundobjektivs, der Preis war mittlerweile auf knapp über 900 Fr. gesunken und auch lieferbar. Ein erster Test folgte schon bald. Für Baselland Tourismus durfte ich eine E-Bike Route im Ober-Baselbiet fotografisch begleiten.

E-Bike im Baselbiet : 88mm, f6.3, 1/500 ISO 200

Natürlich könnte ich jetzt an dieser Stelle etwas über die Schärfe und Auflösung dieses Objektivs schreiben. Aber das will ich nicht. Mir ist es egal ob die Schärfe etwas abnimmt bei Brennweite 185.5 oder zunimmt bei Brennweite 27.9. Darüber gibt es genügend andere Tests. Mir ist wichtig wie schwer ist das Objektiv und was kann es. Mit der Brennweite von 24-200mm decke ich fast alles ab was mir auf meinen Bike Touren vor die Linse kommt. Aber die Brennweite jenseits von 70mm ist mir schon wichtig. Praktisch immer fotografiere ich auf meinen Baselbieter-Touren von einem Aussichtspunkt in Richtung Tal.

Blick auf Wenslingen im Kanton Baselland
Baselbieter Hochebene

Das Foto oben mit einer für das Baselbiet typischen Hochebene habe ich Freihand mit 115mm Brennweite, f9 und ISO 64 gemacht. Als ich unterhalb dieser Fluh das Menu der Nikon Z7 etwas genauer unter die Lupe nahm, fiel mir auf dass sich der Bildstabilisator nicht aktivieren lässt. Zuhause nahm ich mich dem Problem etwas intensiver an. Das letzte Kamera Update war schon eine Weile her. Also die aktuellste Firmware installiert und auch der Bildstabilisator funktionierte wieder.

Unterwegs im Baselbiet

Alles dabei auf einer meiner E-Mountainbike Touren. Mit der Z7 (675g), dem 24-200 Objektiv (570g) und dem Benro Carbon Stativ (1007g) komme ich auf ein Gesamtgewicht von 2.252 Kg. Noch ein Kabelfernauslöser von etwa 30g. Das lässt sich alles bequem und praktisch in meinem 24L Bikerucksack verstauen und es bleibt genügend Platz für Getränke und ein Cervelat mit Brot passt noch locker rein.

Buus im Kanton Baselland

Oben eine Langzeitbelichtung mit dem Nikkor 24-200 Objektiv. Brennweite 64 mm, Belichtungszeit 45 Sek, Blende 11 und ISO 64. Falls du einen 4K Monitor besitzt kannst du hier schauen wie solch hochauflösenden Fotos aussehen. Allerdings sind einige dieser Fotos mit anderen Objektiven/Kameras aufgenommen worden. 4K Fotos

Baselbieter Cervelat

Mit einer feinen Grillade, bei den zahlreichen Grillstellen im Oberbaselbiet, lässt sich die Wartezeit abends auch kulinarisch mit einer vitaminreichen Köstlichkeit vorzüglich überbrücken. Fazit: Mehr brauche ich nicht auf meinen Bike Touren, ein leichtes und kleines Stativ und ein Objektiv mit einer Brennweite welches Weitwinkel und grosser Zoombereich abdeckt. Genau diese Ausrüstung werde ich dann bei der Watzmann Erstbesteigung dabei haben und hoffentlich viele eindrückliche Momente einfangen. Das einzige was ich etwas vermisse, ist ein AF/MF Schalter am Objektiv. Der Autofokus lässt sich aber einfach über das Menu ausschalten. Früher hatten solche Allround Objektive keinen guten Ruf. Ich kann mich erinnern als ich vor Jahren das Nikon 24-120mm kaufen wollte. Von überall hörte ich: "....uhhh, nein kauf bloss das nicht...." Auch wenn ich heute verschieden Testberichte zum Nikon Z 24-200 4-63 VR lese, wirklich gut kommt es nicht weg. Aber....du machst gerne Bergtouren? Schon oft wolltest du deine Kamera mitnehmen? Aus Gewichtsgründen hast sie dann aber doch zuhause gelassen, oder du konntest dich nicht für ein Objektiv entscheiden? Jetzt musst du nur noch ca. 1 KG mitschleppen. Ich kann nichts negatives über dieses Objektiv sagen, ausser der fehlende AF/MF Schalter. Bei mir ist jetzt auf meinen Biketouren dieses Objektiv fast immer dabei! Für sogenannte "Money Shots" ist dieses Objektiv bestens geeignet. Es gibt ähnliche Allround Objektive auch für Sony Kameras: FE 24-240mm f/3.5-6.3 OSS. oder die Canon R Serie: CANON RF 24-240mm f/4.0-6.3 IS USM

Nikon Z7 mit Nikkor Z 24-200 4-6.3 VR S

Landschaftsfotografie mit dem Nikkor 24-200 4.0-6.3

Nikon Z7 mit Nikkor 24-200 Z 4.0 - 6.3 bei 110mm f10, ISO 125, 1/50 Sec.
Sissach im Kanton Baselland mit Nikkor 24-200 Z 4.0 - 6.3

Das Benro Stativ FSL09CN00 Travel passt liegend genau in den Bike Rucksack.

Die Kamera oben drauf. Geschützt in einer Regenhülle von Peak Design. So kriegt die Kamera keine Kratzer und ist bei Regen auch auf dem Stativ gut geschützt. Oben drauf passt locker noch eine Regenjacke.

Aber: will ich das Bestmögliche aus meiner Nikon Z7 rausholen, ist das Nikkor Z 24-70 2.8 S nach wie vor die erste Wahl. Die Schärfe dieses Objektivs ist einfach genial! Einen Erfahrungsbericht zur Nikon Z7 findest du hier: Nikon Z7

Nikon Z7 mit Nikkor Z 24-70 2.8 S

Du möchtest immer sofort informiert werden wenn ein neuer Blog online ist? Abonniere meinen Newsletter , oder abonniere den RSS Feed. Beides findest du unten in der Fusszeile.

193 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Neue Fotos

Aktuelle Blogbeiträge

Webseite durchsuchen

  • Facebook
  • LinkedIn - Grau Kreis
  • Instagram

Adrian Wirz
CH-4450 Sissach

+41 79 660 61 80

wirz.adrian(at)gmail.com

© Copyright Adrian Wirz 2021