top of page

DJI Air 2S: Eine Drohne auch für Fotografen?

Aktualisiert: 20. Okt. 2021

Seit kurzem bin ich im Besitz einer DJI Air 2S Drohne. Vor etwas über 4 Jahren war ich schon mal im Besitz der ersten Mavic Drohne, diese landete jedoch nach einer Woche auf der Auktionsplattform Ricardo. Grund: Fotografenuntauglich!

 

In der Zwischenzeit kam die DJI Mavic Pro auf den Markt und nach all den positiven Berichten war ich vor 2 Jahren kurz davor mir eine solche zu kaufen. Glücklicherweise konnte ich aber zuerst ein paar Mavic Pro RAW Dateien eines befreundeten Fotografen testen. Fazit: Nein, für mich zu wenig Dynamikumfang!

DJI Air 2S

Ich brauche eine Drohne (vorerst) hauptsächlich für Fotos. Im April 2021 kam die Air 2S auf den Markt und die versprach mehr Dynamikumfang. Zeit für einen Test der DJI Air 2S. Wenn man im Besitz einer Nikon Z7 ist, mit ihrem gewaltigen Dynamikumfang, ist der Kauf einer Drohne mit einem 1 Zoll Sensor eher ein heikles Unterfangen. Die 20 MP finde ich angemessen, klar etwas mehr wäre auch nicht falsch.

DJI Air 2S

Kurz und gut: Ich kaufte mir die Air 2S. Über die Flugeigenschaften fasse ich mich kurz: perfekt, ich hatte noch nie Verbindungsprobleme. Aber gespannt war ich vor allem auf die Fotos. Aber vor allem interessierte mich was passiert wenn ich die "Lichter" und "Tiefen" bis zum Anschlag hoch- resp. runterziehe. Dieses Foto ist mit 0.7 EV unterbelichtet. Kommt der Dynamikumfang schnell an seine Grenzen? Unten das Foto "Out of Cam". Ich benutze den RAW Converter von Photoshop, derjenige von Lightroom ist ähnlich.

Auf dem unteren Screenshot habe ich beide Regler bis zum Anschlag gezogen. Man sieht, da tut sich einiges! Damit das Foto noch etwas mehr Glanz erhält habe ich noch den Weissabgleich, Klarheit und Dunst entfernen angepasst. Doch, ich muss sagen da hat sich etwas in der Sensor Entwicklung bei DJI getan. Jetzt sind die Fotos brauchbar!

Das fertig bearbeitete Foto unten im 16:9 Format. Die Farben habe ich angepasst und die dunklen Stellen noch etwas aufgehellt.

Sissach im Kanton Baselland

Allerdings ein Wermutstropfen bleibt: Die Blende ist fix bei 2.8, das merkt man vor allem an den Rändern. Dort sieht man die Unschärfe. Hier könnte DJI sicher noch nachlegen! Auch mit einem Panorama mit drei Aufnahmen aus 120 Metern Höhe habe ich mich schon versucht und auch dieses Ergebnis kann ich durchwegs als gelungen bezeichnen.

Panorama vom Kanton Baselland
Sonnenuntergang bei Gelterkinden im Sommer
Gelterkinden im Kanton Baselland

Sonnenuntergang bei Anwil im Baselbiet
Sissach im Kanton Baselland

Auch im Gegenlicht macht der Sensor der DJI Air 2S alles richtig. Der Dynamikumfang macht richtig Freude! Fazit: Ich behalte die Air 2S, sie ist klein und passt problemlos in den Bike Rucksack. Einzig die fixe Blende ist ein Minuspunkt. Wer weiss, vielleicht legt DJI beim nächsten Modell nach? Für die DJI Air 2S gibt es von mir eine klare Kaufempfehlung für Fotografen, dabei habe ich die Videoeigenschaften noch nicht mal getestet und die spielen gewissen Berichten zufolge in der obersten Liga.

Sonnenuntergang bei Rünenberg im Baselbiet
Rünenberg Baselland

Ankenballen bei Langenbruck

Du möchtest immer sofort informiert werden wenn ein neuer Blog online ist? Abonniere meinen Newsletter oder den RSS Feed unten in der Fusszeile.

DJI Air 2S

Foto mit Iphone 12 Pro der DJI Air 2S zum Sonnenuntergang

1.920 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント