• Adrian Wirz

Warum SEO wichtig ist, auch für Fotografen

Aktualisiert: Okt 7

SEO ist seit Jahren das Zauberwort für gute Google Rankings. Ich kann das nur bestätigen und verbringe oftmals Stunden mit "Search Engine Optimization"

SEO

Auf der Grafik oben sieht man deutlich wie wirksam eine Suchmaschinenoptimierung sein kann.

Die obere Grafik zeigt meine persönliche Website und die Entwicklung innert 3 Jahren. Im Juni 2017 war die Website ungefähr 9 Monate online. Für mich sind vor allem die Zahlen bei "google/organic" wichtig, sie zeigen mir wie viele Besucher über die Google Suchmaschine auf meiner Seite gelandet sind. Hier kann man natürlich auch die einzelnen Unterseiten anschauen, welche ranken gut, welche weniger. Wo ist noch Optimierungsbedarf. Jede einzelne Seite ist wichtig, sie verbessern das gesamte Google Ranking. Andere Suchmaschinen wie Bing spielen nur eine untergeordnete Rolle. Nett wenn man dort auch gelistet wird....mehr aber auch nicht. Während im Juni 2017 erst knapp 20% via Google auf meiner Website landeten, sind es drei Jahre später schon knapp 50%. Ich denke das ist schon ziemlich nahe dran an meinen Vorstellungen. Natürlich ist die Anzahl an Besuchern noch wichtiger, was nützt es mir wenn 100% der Besucher via Google bei mir landen und nur 10 Besucher den Weg dahin gefunden haben. Die Lightexplorers Website ist erst seit Juli 2019 bei Google Analytics erfasst, trotzdem sieht man auch dort schon erste Erfolge bei Google. Aber die meisten Besucher landen dort immer noch direkt auf der Homepage, meistens durch einen Link. Allerdings ist diese Seite noch nicht so umfangreich wie meine persönliche Seite.

Natürlich schaue ich mir auch immer an wie andere Fotografen ranken und bin ich mit einem gleichen Foto nicht unter den ersten 10 in der Google Trefferliste, beginne ich früher oder später mit der Optimierung. Das Ganze ist sehr zeitaufwändig, aber es lohnt sich! Klar ist Social Media auch wichtig, keine Frage! Nur kenne ich dort den Algorithmus nicht, resp. keiner kennt ihn, wir sind ihm total ausgeliefert. Halte ich mich auf meiner Website an die Google Richtlinien stellt sich der Erfolg früher oder später ein..... Es reicht nicht, einfach eine Website online zu stellen und danach neben dem Telefon auf Aufträge zu warten. Das funktioniert nur im Kino. Vor einigen Jahren habe ich mal den Aufruf gestartet auf gegenseitige Verlinkung. Nur wenige sind dem Aufruf gefolgt.....wahrscheinlich die Schlaueren unter den Fotografen....die anderen hatten Angst um ihre Aufträge. Aber so funktioniert Google nicht. Die höher positionierte Website stützt die tiefer positionierte. Wenn ich einen Gegenlink mache, muss auch das Thema stimmen, für Hinz und Kunz mache ich das nicht. Aber auch hier gab es den einen oder anderen Schlaumeier welcher später den Gegenlink auf meine Website klammheimlich entfernt hat. Da gibt es schlauere Werkzeuge, setze ein "nofollow" zum Link und Google beachtet diesen Link nicht mehr. Ein ganz besonders schlauer "Aargauer IT Spezialist" meinte auf meine Nachfrage hin warum er meine Webseite von seiner Linkseite entfernt hat: ".....wie arm muss man sein um regelmässig zu kontrollieren hat er nun den Link ergänzt...." seine Worte :-) War doch eigentlich nett von mir nachzufragen und seinen Link auf meiner HP nicht einfach zu löschen, so wie er das bei mir gemacht hat....die Links kontrolliert übrigens Google... " Beati pauperes spiritu " oder auf deutsch: "selig sind die geistig armen"

Google Statistic

Auf der Statistik oben sieht man die Suchanfragen und Impressionen der letzten 3 Monate meiner Website.

Google Statistic

Die untere Statistik stammt von der Lightexplorers Website. Da haben wir noch einige Arbeit vor uns, gewisse Keywords ranken noch nicht wie sie sollten. Den Ausschlag zu diesem kurzen Einblick in Google Analytics gab ein Telefonanruf letzte Woche. Ein Mitarbeiter der grössten Schweizer Tageszeitung suchte ein Foto zu einer Reportage....an sich nichts ungewöhnliches.....aber er meinte: " ...ich habe schon oft nach Bildern bei Google gesucht, ich lande immer wieder bei Ihnen...." Auch die grösste Tageszeitung der Schweiz spart an allen Ecken, auch hier wird gerne Corona vorgeschoben. Ein leidvolles Gejammer musste ich mir anhören. Kurz und bündig, wir wurden uns nicht einig. Die Zeitung wollte 150 Fr. für das Foto bezahlen....#nofeenocontent

Du möchtest mehr über Statistiken erfahren? Du möchtest meinen Blog abonnieren? Schreib einfach untenstehenden Link in deinen News Reader und du bist immer sofort informiert sobald ein neuer Blog online ist. Kopieren geht leider nicht da die ganze Website Copyright geschützt ist: ​https://www.adrian-wirz.com/feed.xml

249 Ansichten