top of page

Instagram: der grosse Influencer Schwindel

Aktualisiert: 18. Juli 2023

Instagram ist noch immer hoch im Kurs bei Fotografen, die Jagd nach Followern kennt keine Grenzen. Leider auch mit illegalen Mitteln. Instagram verbietet den Einsatz von Ro(bot)ern. Trotzdem setzen noch immer viele Instagramer auf Bots um die Follower Zahl künstlich zu erhöhen und noch immer fallen Firmen auf diesen Schwindel rein.

 

Wenn du bei Google nach Instagram Bot oder ähnlichem suchst, wirst du schnell fündig. Unzählige Anbieter buhlen um deine Gunst. Nicht gratis, aber bei vielen kriegst du ein kostenloses Probe Abo. Wie kann ich jetzt aber feststellen ob jemand einen Bot benutzt? Für mich gibt es ein wichtiges Indiz: Schau dir die Abonnenten Zahl des jeweiligen Insta Accounts an, schwankt diese um die 2000 Abonnenten lohnt es sich genauer hinzuschauen. Rund 2000 Abonnenten haben sich inzwischen als soliden Anhaltspunkt für eine Bot Benutzung bewährt. Mach einen Printscreen von diesem Account und beobachte ein paar Tage später wie sich die Zahlen verändern. Du weisst selber wie zeitaufwendig Instagram sein kann! Möchtest du 2000 Accounts folgen? Nicht wirklich oder? Deine dir wichtigen Accounts gehen in der Masse unter. Bald folgen Fragen wie: "du likest nie ein Foto von mir...." Aber dieser Nutzer taucht bei der Fülle an Accounts, welchen du folgst, einfach nicht mehr auf.

Eine solche Taste wünschen sich viele...

Oder Follower, welche dir gefolgt sind, weil du ihnen folgst, resp. der Bot, merken plötzlich dass du ihnen nicht mehr folgst! Ein Satz auf einem Instagram Profil ist mir in Erinnerung geblieben: "....schade fürs erneute entfolgen..." Die Antwort darauf: "...seit dem Insta Update habe ich immer wieder Probleme..." Das war gelogen, ein Instagram Update gab es damals nicht, es war der Bot welcher dem Follower gefolgt und später wieder entfolgt ist. Den kann man so programmieren damit er den Leuten nach etwa 48-72 Std. wieder entfolgt. Ein andere Satz der mir in Erinnerung geblieben ist bei einer Insta Story: "Hey wie geil ist das denn....XY folgt mir..." Hat er wohl auch eine Story gepostet als XY, resp. der Bot, ihm wieder entfolgt ist? Ich habe keine gesehen. Es gibt ein Programm wo du dies Followerzahlen genau verfolgen kannst. Es wurde für Firmen gemacht welche Influencer für ihr Produkt engagieren wollen und mit diesem Programm feststellen können ob da alles mit rechten Dingen zugeht . Hier ist der Link dazu, du kannst dich anmelden und danach auch selber Instagram Accounts (mind. 700 Follower) hinzufügen und verfolgen wie sich die Zahlen entwickeln. www.likeometer.co

Schauen wir uns das mal näher an und dazu nehme ich einen Printscreen von meinen eigenen Instagram Account.


Hier sieht man eine ganz normale Entwicklung, aber etwas fällt auf! Die Engagement Rate beim obersten Post ist sehr hoch. Es gibt verschiedene Gründe warum das so ist. Nein, ich benutze keinen Bot und habe auch keine Likes gekauft! Wahrscheinlich wurde dieser Post gleich zu Beginn sehr viel gelikt und Instagram merkte das und zeigte ihn in der Folge mehr Nutzern. Etwa so wie die Printscreens oben wird auch dein Insta Account aussehen....sofern du keinen Bot benutzt, oder du nicht Shakira oder Ronaldo heisst. Unten 2 Grafiken wo man die Entwicklung der Follower Zahlen sieht. Die erste Grafik ist mein Account und die untere Grafik ein Account welcher mutmasslich einen Bot einsetzt.

Die untere Grafik zeigt ein Profil bei welchem ziemlich sicher ein Bot eingesetzt wird.

Wer um Himmelswillen entfolgt 680 Instagram Usern in 2 Tagen? Wohl nur ein Bot nachdem du ihm den Auftrag gegeben hast, allen Gefolgten, welche z.B. älter als 72 Stunden sind, wieder zu entfolgen. Das gibt dann Platz um wieder neuen zu folgen! Ich bin sicher bei diesem Account werden in den nächsten Tagen die "Abonniert" Zahlen wieder in die Höhe schnellen. Schaut euch mal die Engagement Rate an.....unterirdisch! Schauen wir uns jetzt mal einen Instagram Acount an welcher zu 99.9% Follower zukauft.

Hier sieht man wie sehr viele ehemalige Follower dem Profil wieder entfolgen. Das hier Follower zugekauft wurden sieht man sehr deutlich auf der folgenden Grafik.

Vom 27.11-29.11 hat dieser Intagram Nutzer ca. 8'000 Follower erhalten. Alle aus Pakistan, Indien oder Afghanistan....etc. Aber schauen wir jetzt mal einen Insta Account an welcher mutmasslich einen Bot einsetzt.

Vom 25.03 - 30.03 folgt diese Person neu über 600 Personen und ab 31.03 werden wieder 300 entfolgt (31.10 sollte 31.03 heissen) Um sowas zu bewerkstelligen muss der Tag wohl mehr als 24 Std. haben. Du willst ja Personen folgen welche für dich interessant sein könnten. Am 29.03 folgt dieser Insta-Account 170 Personen. Stell dir vor du machst das alles von Hand! Unten eine neue Grafik 4 Monate später. In der Zwischenzeit folgen rund 2000 Follower mehr diesem Profil. Schau dir mal die "Abonniert" Zahlen an! Solche Zahlen wirst du nie von Hand erreichen! Es sei denn du hast den ganzen Tag nichts besseres zu tun als follow/unfollow.

Wenn man sich die "Abonniert" Zahlen oben anschaut sollte auch dem letzten Zweifler klar sein, dass hier zu 99.9% ein Bot eingesetzt wird. 421 Personen ist dieses Profil in einer Woche entfolgt! So etwas schafft nur ein Programm, resp. ein Bot. Wie arbeitet nun so ein Bot und warum wird ein Bot eingesetzt? Eingesetzt wird ein Bot um zu zeigen "Hey, schaut her, ich bin erfolgreich, meine Fotos sind einzigartig...." aber sicher hast du dich auch schon gefragt, sind diese Fotos wirklich besser als deine? Leider fallen immer noch viele Firmen darauf rein bei der Suche nach einem Botschafter für ihr Produkt und lassen sich von der Anzahl Follower blenden, auch deshalb wurde die Seite likeometer geschaffen, damit sich Firmen einen Überblick verschaffen können. Die "Engagement Rate" zeigt, ob die Follower auch mit dem Profil interagieren, resp. ob die Follower auch Interesse an deinen Fotos haben. Und hier liegt der Wurm solcher Bots begraben. Ich behaupte mal rund 50-75 % deiner Follower welche dir auf natürlichem Weg gefolgt sind zeigen auch ein Interesse an deinen Fotos. Bei Followern welche dir über einen Bot gefolgt sind liegt die Rate deutlich tiefer. Man sieht dass dieser Instagram Account eine sehr tiefe Engagement Rate hat. Vergleich sie mal mit deiner! Sofern du über 700 Follower hast kannst du deinen Account bei likeometer hinzufügen.....sofern das nicht schon jemand anders gemacht hat. Aber zurück zur Funktionsweise eines Bots. Nachdem du dich beim Bot Anbieter deines Vertrauens angemeldet hast kannst du loslegen. Du sagst dem Bot in welchen # er wühlen soll. Gibst du z.B. #zermatt an durchsucht der Bott diesen Hashtag und folgt wahllos Personen. Aus Indien, Pakistan und weiss ich noch wo alles. Auch diese Leute aus diesen Ländern benutzen diesen Hashtag. Aber ist das deine Zielgruppe? Auch Leute welche Bodybuilding machen waren schon in Zermatt und haben bei einem Post diesen Hashtag benutzt. Ist das vielleicht deine Zielgruppe? Würdest du auf normalem Weg dieser Person als Landschaftsfotograf folgen? Eher nicht oder? Und genau so ist es auch umgekehrt! Diese Person, falls sie dir dann auch folgt, hat kein Interesse an deinen Fotos, also interagiert er/sie auch nicht mit deinem Account. So kommt diese tiefe "Engagement Rate" u.A. zustande. Oder du sagst deinem Bot er solle den Personen folgen welche Follower von z.B. "Adrian Wirz Fotografie" sind. Finde ich schon besser, nur dieser Topf ist lange nicht so reichhaltig! Also nehmen wir einen "Big Player" auf Instagram. Aber hat der seine Followeranzahl auf natürlichem Weg erstanden? Oder folgt mein Bot dann wieder den obgenannten Verdächtigen aus Indien und Pakistan? Egal, deine Followerzahl steigt unaufhörlich, egal wer da jetzt deinem Account folgt, Hauptsache die Followerzahl steigt! Aber du kannst nur bis 7000 Follower folgen, mehr lässt Insta nicht zu! Dann hast du jetzt ein weiteres Problem! Dein Account wird total unübersichtlich. Du siehst plötzlich Posts aus Pakistan oder Hinterindien (weil dein Bot ziemlich planlos Personen folgt) und deine "wahren Follower" tauchen in der Masse unter, sie erscheinen nicht mehr in deinem Feed! Ja ich weiss, in der Zwischenzeit gibt es auch Bots welche die Beiträge dieser Personen nicht mehr anzeigen, resp. stummschalten. Also muss diese Zahl wieder runter! Kein Problem: du programmierst den Bot so dass er nach 72 Std. den gefolgten Personen wieder entfolgt. So entsteht dieses "Follow/Unfollow" wie du auf den Grafiken oben siehst. Natürlich lässt sich noch viel mehr an Feintuning bei einem Bot einstellen, aber hier nur mal die grobe Funktionsweise eines Bots. Stellst du den Bot ab, gehts mit deiner Follower Zahl nur noch in eine Richtung: nach unten! Falls du über 10t Follower hast fällt das aber erstmal nicht gross auf, da die Follower auf dem Profil nur noch in 100er Schritten angezeigt werden. Viele Instagram Benutzer sind auch nicht doof und durchschauen dieses follow/unfollow Spiel. Leider immer noch zu wenige! Hier noch ein ganz krasses Beispiel einer selbsternannten Influencerin. Viele namhafte Firmen sind auf dieses Profil reingefallen und haben diese Person für Werbung engagiert, weitere werden es wohl gleichtun. Ich würde gerne den ganzen Schwindel mit Namen aufführen, aber aus rechtlichen Gründen ist mir das nicht erlaubt. Ich staune aber immer wieder über solche Firmen welche solche Instagramer zu Werbezwecken einspannen. Es juckt mich in den Fingern zumindest eine weltbekannte Firma zu nennen, welche diese Person zu Werbezwecken engagiert hat. Leider.....geht nicht! Es nervt mich, dass ich dieses Produkt seit seit vielen Jahren fast täglich nutze, leider wechselt man dieses Fabrikat nicht jeden Tag.

Schaut euch mal diese Engagement Rate an. Unterirdisch! Auch das Indizien für den Einsatz eines Bots, wobei hier wohl auch der Zukauf von Followern hinzukam. Auch Likes wurden gekauft wie man auf der folgenden Grafik sehen kann. Am 19/20/21 Juni hat es erstaunlich viele Likes!

Wenn man die Grafik oben genauer anschaut fällt auf, dass diese Person sehr wenige Likes hat, bei über 300t Followern! Ausser bei den obersten 3. Zufälligerweise an drei aufeinanderfolgenden Daten. Da hat sie wohl drei wirklich geniale Fotos abgeliefert....die schossen wohl durch die Decke! Blödsinn, die Likes wurden gekauft! Was passiert wenn man Follower kauft zeigt die nächste Grafik! In einem Monat hat die gleiche Person über 800 Follower verloren! Sind die Fotos doch nicht so gut??

Ich staune immer wieder mit welcher Leichtgläubigkeit Firmen, auch weltweit tätige Unternehmen, sogenannte Influencer für eine Werbekampagne verpflichten. Aber umgekehrt staune ich auch über diese Möchtegerninfluencer. Die sind sich wohl nicht bewusst, dass sie für ein solches Vorgehen Schadenersatzpflichtig sein können. Aus eigener Erfahrung kann ich aber sagen, immer mehr Firmen durchschauen den Influencer Schwindel und gehen auch rechtlich gegen solche Influencer vor, das wurde mir erst kürzlich bestätigt. Ich denke irgendwann wird dieser ganze Instagram Schwindel auffliegen. Instagram arbeitet zwar selber daran, aber es gibt immer Anbieter von Bots welche noch etwas schlauer sind. So geht dieses Katz und Maus Spiel vorerst immer weiter. Aber auch Instagram kann es sich auf Dauer nicht leisten weiterhin solche Influencer Profile zuzulassen. Aber zumindest hoffe ich, dass Unternehmen welche einen Werbebotschafter für ihr Produkt suchen in Zukunft genauer hinschauen! Ich denke nicht, dass es im Interesse dieser Firmen ist, ins lächerliche gezogen zu werden indem sie solche Bot-Influencer engagieren, denn inzwischen ist es ein Kinderspiel solche Influencer zu entarnen. Früher gab es noch ein weiteres System um die Followerzahl zu erhöhen. Sogenannte Pots. Da sammelten sich viele Intagram Nutzer und sobald ein Mitglied einen Post mit dem entsprechenden Hashtag veröffentlichte wurde der so schnell als möglich von den Mitgliedern dieses Pots gelikt. Das gaukelte Instagram vor dass dieser Post interessant sein muss und wurde dementsprechend auch bevorzugt behandelt. Die Followerzahl dieses Instagram Accounts stieg weiter. Ob dieses System heute immer noch zugelassen ist entzieht sich meiner Kenntnis.

 

Bei meinem Profil wird jeder Kommentar beantwortet. Andere Instagram User mit sehr vielen Followern machen sich die Mühe nicht. Meistens folgt am Schluss der Kommentar: "@all : Thanks a lot" ....oder gar nichts!. Meines Wissens gibt es noch keine Bots welche Kommentare automatisch beantworten. Selber kommentieren, ja das gibt es und wird auch viel eingesetzt. Vielleicht hast du dich auch schon über merkwürdige Kommentare gewundert. Die kamen ziemlich sicher von einem Bot. Instagram bedeutet auch einen grossen Zeitaufwand und ich finde jeder der einen Kommentar schreibt, hat Anrecht auf ein Dankeschön. Alles andere ist für mich arrogant, eingebildet und überheblich. Und das sage ich jetzt auch: @all: "thanks a lot" und bis zum Nächstenmal! Hier nochmals der Link wo du diese Grafiken zu jedem Instagram Account anschauen kannst. www.likeometer.co Falls dich dieses Thema interessiert und du wissen möchtest wie Instagram funktioniert, Thomas Wester hat einen interessanten Artikel darüber geschrieben: Die Sache mit Instagram - Naturfotografie im Wandel Da dieser Blog inzwischen schon ein paar Monate auf dem Buckel hat, habe ich noch ein paar interessante Details hinzugefügt: Kürzlich erreichte mich folgende Nachricht:

Einfach damit man mal sieht wie "krank" das ganze Instagram Zeugs inzwischen ist. Einfach mal ne unpersönliche Massennachricht rauslassen.... Ich bin sicher sie sind fündig geworden. (Nicht bei mir). Ich benutze keinen Kameragurt! Ein Autovermieter hat mich kürzlich angefragt ob ich das Luxusmodell ihrer Flotte fotografieren wolle. Sie würden dieses Modell gerne promoten. Als ich nachfragte wie das denn geschehen soll und wie die Bezahlung aussieht, kam die Antwort: "...Sie dürfen das Auto bei uns in der Einstellhalle fotografieren und machen dann auf Insta Werbung dafür, Geld können wir keines zahlen....." Auch hier wurden sie sicher fündig! Dann wäre da noch die Geschichte eines sehr bekannten Foto-Rucksack Herstellers....aber lassen wir das mal.... Auch hier gilt: Glaubt nicht alles was ihr da an "Supported by...." seht, resp. fragt euch was die Person zahlen musste. Noch ein kleiner Tipp: ab etwa 6000 Followern und einer Engagement Rate von 20% seid ihr für Firmen interessant um für (bezahlte) Produkte Werbung zu machen. Diese Engagement Rate werdet ihr definitiv nicht mit einem Bot oder dem Zukauf von Followern erreichen. Ich denke diese ganze "Supported by" Geschichte wäre einen neuen Blog wert.... Ja auch ich mache oft Gratiswerbung für Firmen, vor allem für einen Bike-Hersteller, ich weiss. Eigentlich sollte man zukünftig die Schriftzüge der Produkte (wo möglich) auf den Fotos abdecken. Was mir allerdings noch viel unverständlicher ist, dass man in Insta Stories per Hashtag Firmen markiert. Gratiswerbung vom Feinsten.... Sollte allerdings ein E-Mountainbike Hersteller Interesse haben an einer Zusammenarbeit....gegen ein Gratisbike teste ich das Produkt gerne ausführlich ;-) Du möchtest immer sofort informiert werden wenn ein neuer Blog online ist? Abonniere meinen Newsletter oder den RSS Feed unten in der Fusszeile.

Adrian Wirz Fotografie

Natürlich darfst du diesen und alle andern Blogs gerne teilen!



3.935 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments