top of page

Verspäteter Frühling 2018


Ende März war ich zusammen mit Andreas Gerth im Kanton Aargau. Er kennt dort ein Naturschutzgebiet wo die Küchenschelle wächst. Spontan fuhren wir an einem warmen und sonnigen Samstag in dieses Gebiet. Wir suchten am Hang nach dieser wunderschönen Blume, von welcher ich schon manche Makroaufnahme bewundert habe.

 

Eigentlich dachte ich dass der ganze Hang voller violetter Blumen ist. Aber wir mussten intensiv suchen und fanden nur 2 Exemplare. So überlegten wir ob wir noch an einen anderen Ort fahren wollten, wo ebenfalls die Küchenschelle wächst. Während wir da auf der Bank sassen, kam von unten her ein dunkler Geländewagen die kurvenreiche Strasse hoch. Es war Christoph Zeegers welcher die gleiche Idee hatte. Er war schon am Abend vorher da und zeigte uns wo mehr von diesen Küchenschellen wachsen.

Küchenschelle

Ein Exemplar passte perfekt! Da ich aber kein Makrospezialist bin verriet mir Christoph einige Tricks, ich denke das Ergebnis darf sich sehen lassen. Herzlichen Dank Christoph.

Küchenschelle oder Kuhschelle

Küchenschelle im Abendlicht

Küchenschelle, Kuhschelle

In der Zwischenzeit ist es April und von Frühling noch weit und breit nichts zu sehen! Am 1. April 2017 begann es schon kräftig zu blühen im Baselbiet. Unten ein Foto vom 1. April 2017( kein Aprilscherz)

Allerdings kam damals 2 Wochen später der grosse Frost und zerstörte die Ernte.

Ich war die letzten Tage oft im Oberbaselbiet unterwegs, auf der Suche nach neuen Spots für unseren "Blütenzauber Workshop". Ein Motiv ist mir dabei besonders aufgefallen. Eine wunderschöne und sehr gut erhaltene Feldscheune.

Feldscheune Baselland

Wie sieht das wohl hier aus wenn alles blüht? Wir werden es sehen!

Feldscheune Baselbiet

Feldscheune im Kanton Baselland.

Sturm Burglind

Hier hat der Sturm Burglind im Januar ganze Arbeit geleistet. Da bringt wohl auch der farbenprächtigste Sonnenuntergang nicht mehr viel für ein stimmiges Foto.

Buschwindröschen - Anemone nemorosa

Anfang April war ich zusammen mit Martin Schnetzler eigentlich in anderer Mission unterwegs, da sich dieser Spot jedoch als sehr schwierig erwies, versuchten wir uns wieder einmal mit Makroaufnahmen, die ganzen Waldränder in der Zentralschweiz waren übersät mit Buschwindröschen und Schlüsselblumen. Ebenfalls Anfangs April war ich noch im Berner Oberland bei einem kleinen Krokussfeld

Krokusse im berner Oberland

187 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Frühling 2023